Tschüss, Sommer ohne Faden

Selbstgenähtes Trägertop und Kleid

[enthält unbeauftrage Werbung]

April 2018. Ich habe die Sommergarderobe detailliert auf Pinterest geplant, auf einem eigenen Board, mit Unterordnern. Die Schnittmuster sind ausgedruckt, die Stoffe sind unterwegs. Ich bin hoch motiviert, in diesem Jahr endlich die Sommergarderobe selbst zu nähen. Komplett. Doch dann kommt was dazwischen.

Näh-Pläne. Es ist ein bisschen wie mit den Neujahrsvorsätzen. Sie scheitern aus Prinzip. Obwohl ich vieles richtig gemacht habe: Ich habe mir spezifische Ziele gesetzt und bin gut vorbereitet. Ich weiß, was, wie viel und warum ich es nähen will. Fokus und Motivation sind also da.

Sommererinnerungen nähen

Selbstgenähtes Kleid und Top mit Rüschen

Mein Tatendrang reicht nur bis zur Stoffbestellung, vielleicht noch zum Zuschnitt des ersten Schnittmusters. Und dann. Dann kommt der Sommer dazwischen. Mein Slow Sewing wird richtig slow. Ich sitze lieber mit Limonade am Kanal, schaue statt der Nadel den Enten (und SUPs) zu. Ich fahre spontan ans Meer und halte die Zehen in die Ostsee anstatt das Fußpedal zu quälen.

Stand der Dinge: Am Ende des Sommers habe ich ein Projekt fertig genäht. Die anderen fünf liegen unberührt im Regal. Ich habe den Faden verloren. Ganz ohne schlechtes Gewissen. Pläne bleiben manchmal Pläne und das ist ok. Ich habe den Moment genossen, mich von dem Stoffstapel nicht stressen lassen. Stoff kann warten. Eiscreme nicht.

Sommerprojekt 2018

Schwarzes Top mit goldenen Punkten

Ein sehr oft getragenes, heiß geliebtes Peplum Top aus Leinen. Das perfekte Kleidungsstück für Hitzewellen. Das Schnittmuster ist aus von Peppermint, der Stoff von Atelier Brunette.

Sommerprojekt 2017

Leichtes Sommerkleid mit Würfel-Muster

Das Last Minute Kleid von The Couture kam auch in diesem Sommer zum Einsatz: Es ist ein verlässlicher Begleiter für Menschen wie mich, die beim Hochzeitsdresscode sommerlich-bunt-festlich eine kleine Krise kriegen. Und keine Lust auf quietschbunte Blumenkleider haben.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Zwei wunderschöne Teile! Braucht frau mehr als ein Sommerkleid…??? ;-)
    Und schön zu lesen, dass nicht nur mir das echte Leben des öfteren die Nähpläne durchkreuzt. Auf alle Fälle klingt es nach einem entspannten Sommer – was will man mehr? LG Desiree