Nähreste aufbrauchen: Geschirrtücher verschönern – eine Anleitung

Ahoi ihr Lieben,

neulich funkte mein Nähkasten SOS: Das Fach für Reste von Zackenlitzen und Webbändern sei bedrohlich voll. Langsam werde es ungemütlich. Um den Nähkasten zu beruhigen, dachte ich mir eine Idee aus, wie ich die Nähreste aufbrauchen könnte. Dabei entstanden unter anderem neue Geschirrtücher. Ich kaufte simple weiße Exemplare und verschönerte sie mit diversen Bändern.

Geschirrtuecher-upcyclen-naehen-Eda-Lindgren10

Eine Mini-Anleitung findet Ihr hier (auch wenn das Projekt supereinfach ist):

Anleitung zum Verschönern von Geschirrtüchern

Material:

Geschirrtuecher-upcyclen-naehen-Eda-Lindgren4

  • Unifarbene Geschirrtücher
  • Viele bunte Borten und Bänder: Webbänder, Zackenlitze, Spitze

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1. Bereitet zuerst Euer Material vor, indem Ihr alles eine Runde bügelt.

2. Überlegt Euch nun, wo Ihr Eure Bänder platzieren möchtet und schneidet sie entsprechend zu.

Geschirrtuecher-upcyclen-naehen-Eda-Lindgren5

3. Jetzt sucht Ihr Euch farblich passendes Garn aus und näht die Bänder knappkantig am Geschirrtuch fest. Achtet darauf, die Enden der Bänder auf die Rückseite des Geschirrtuchs zu klappen. So näht Ihr sie automatisch mit fest.

Geschirrtuecher-upcyclen-naehen-Eda-Lindgren6

4. Wenn Ihr Eurem Geschirrtuch auch noch einen individuellen Aufhänger verpassen wollt, könnt Ihr dafür Webband (oder ein Stück Kordel) verwenden.

5. Ihr faltet dazu ein ungefähr 10 cm langes Band mittig und klappt die Enden jeweils um einen Zentimeter nach innen.

6. Diese Schlaufe näht Ihr an einer Kante des Geschirrtuchs fest:

Geschirrtuecher-upcyclen-naehen-Eda-Lindgren7

Das war es schon! Fertig sind Eure aufgehübschten Geschirrtücher mit Aufhänger.

Alles Liebe

Eda

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.