Gastbeitrag zum DIY-Freutag: Dekorieren mit Hund und Masking Tape

Mein Herz hüpft! Ich freue mich riesig, denn heute habe ich die große Ehre als Gastbloggerin bei Eda Lindgren eine schöne DIY-Deko-Idee vorzustellen… Und ich bin total gespannt was ihr dazu sagen werdet! Vielleicht hat hier jemand ein Haustier und möchte die Idee nachmachen?
Auf meinem Blog siebenkilopaket schreibe ich über Dinge, die den Alltag verschönern. Seit über zwei Jahren inspiriert mich meine Boxerdame Emmy dazu: Dabei kommen schöne DIY-Projekte auch rund um den Hund heraus: die DIY-Freutag-Serie. Nachdem der Hunde-Imbiss fertig war, wurde es Zeit für etwas neues: wir dekorieren die Futterstelle!
Das Projekt ist easy-peasy, lässt sich super schnell umsetzen und macht total Spaß. Los geht’s!

Ihr braucht:

– Masking Tapes in euren Lieblingsfarben
– eine Idee, wie das Ganze am Ende aussehen soll
– Schere
– und natürlich die Futterstelle
Siebenkilopaket Gastbeitrag Masking Tape

Die Idee

Gastbeitrag Siebenkilopakte Masking Tape Idee

Als Erstes habe ich kurz skizziert wie das Ganze am Ende aussehen sollte. Die Skizze ist für mich wirklich nur eine erste Idee, beim Machen zeigt sich dann ob die eine oder andere Sache besser aussieht, einfacher zu machen ist etc.. Aber für den Anfang ist die Skizze eine schöne Orientierungshilfe.

Kleben

Gastbeitrag Siebenkilopaket Masking Tape kleben

Ein Selbstgänger: das Kleben. Und wenn es nicht ganz wie in der Skizze wird, ist es auch nicht so schlimm. Ganz im Gegenteil: beim Machen entstehen die besten Ideen. Hier ist der Mund etwas anders als geplant und am Ende kam noch eine kleine „Hütte“ um den Hund dazu…

Gastbeitrag Siebenkilopaket Masking Tape 2

Und meine Kleine war sehr zufrieden. Njam.

a716d39fb3135e93e9a4138a9490ef37

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.