Monthly Archives

Mai 2017

Nähen What i made

What I Made: Zadie Dress

25/05/2017

Schwarzes Kleid in Empire-Linie

Allmählich machen es sich einige sommerliche Kleider auf der „What I Made“-Liste gemütlich – tschaka! Heute zeige ich Euch ein super wandelbares Schnittmuster. Und: Taschen an Röcken und Kleidern sind sowieso die beste Erfindung aller Zeiten!

Bequem und stylisch auf einmal? Zadie has your back!

Zadie Dress Sewing Pattern by Tilly and the Buttons

Kleid aus Jersey

Das Schnittmuster von – Überraschung Nr. 1! – Tilly and the Buttons geistert schon seit vielen Wochen durch die Nähblogs. Und ich entdecke immer wieder neue Varianten, die fantastisch schmeichelhaft aussehen. Das liegt bei diesem Kleid nicht nur an der Empire-Linie, sondern auch an den diagonalen Nähten. Diese sind wie eine kleine Spielwiese: Sie betteln geradezu nach Color Blocking oder Mustermix. Auch mit der Stoffart kann man den Look des Kleides leicht verwandeln: dünnerer Baumwolljersey wirkt lässig. Wählt man einen dickeren Stoff, vielleicht schimmernd oder mit etwas Glitter, wird das Ganze gleich tauglich für Abendveranstaltungen.

Scherben bringen Näh-Glück

Schwarzes Kleid mit geometrischem Print Schwarzes Kleid aus Jersey

Ich hatte Lust ein dezentes Kleid zu nähen und bin bei meiner Standardfarbe Schwarz hängen geblieben (Überraschung Nr. 2). Für die Seitenteile wollte ich ein wenig Abwechslung, ein geometrisches Muster, das nicht zu auffällig ist. Fündig wurde ich bei den Eigenproduktionen stoffe.de: Ich vernähte einen Bio Single Jersey in verwaschenem Schwarz und einen weißen Jersey mit Scherben-Print. Die perfekte Kombination!

Beim Nähen des Kleids war definitiv slow sewing angesagt: Bei elastischen Stoffen arbeite ich oft nachlässig. Aber damit Zadie gut sitzt, müssen viele Schnittteile präzise aufeinander passen. Besonders bei der Verbindung der vorderen Taillennaht mit den Taschen und Seitenteilen ließ ich mir viel Zeit.

Apropos Zeit: Es ist Zeit für ein Eis! Ich führe mein neues Kleid jetzt ins Eiscafé aus und sende Euch sonnige Grüße :)

Eda

Schnittmuster: Zadie Dress von Tilly and the Buttons

Stoff: stoffe.de

Verlinkt bei: RUMS

 

DIY Happy Sunday Kooperation Sticken

Sticken lernen am Muttertag: Gewinnspiel und Rabattcode – Werbung

08/05/2017

Sticken-lernen-3Tick Tack, die Zeit läuft, es ist fast Muttertag. In diesem Jahr versende ich nicht das klassische Bücherpaket. Ich hab mir gedacht: Wieso nicht gemeinsame Zeit schenken? Und zack, war die Idee des Wohlfühltages für Zwei geboren. Wir setzen uns bei Tee und Kuchen zusammen, lernen sticken und verbringen ein paar gemütliche Stunden auf dem Sofa. Nach meinen ersten Maschen mit der Stricknadel war es sowieso Zeit für eine neue Herausforderung.

Wenn Ihr auch gemeinsame Handarbeitszeit zum Muttertag verschenken möchtet, habe ich weiter unten einen Rabattcode von Makerist für Euch. Außerdem darf ich ein Mal den Stickkurs für Einsteiger verlosen. Yay!

Let’s stick together: Zeit und Entspannung schenken

Sticken-modern-Hobby10Sticken-lernen-4

Man mag sich fragen: Wieso ausgerechnet sticken? Tja, ich hatte ein eher verstaubtes Bild vom Handwerk, war aber nach einer kurzen Pinterest-Recherche bekehrt (hier geht es zu meinem Board). Scheinbar ist Sticken der DIY Trend in 2017.

Und wisst Ihr was? Sticken ist einfach klasse in Sachen Self-Care: Die Arbeit mit Nadel und Faden hat etwas sehr meditatives. Nebenbei kann man noch entspannt schnacken, ohne einem Multitasking-Overload zu erliegen. Beim Sticken braucht man eine ruhige Hand und aufmerksame Augen, was für den Kopf in unserer schnelllebigen Online-Zeit ein kleiner Wellness-Urlaub ist. Einmal Entschleunigung und Gelassenheit to go bitte!

Sticken-DIY-Anleitung8

Bei meinen ersten Versuchen merkte ich schnell: Stich für Stich konnte ich Stress loslassen und das Gedanken-Karussell verlangsamen. In der Makerist-Studie zu Handarbeiten und Wohlbefinden fand ich die passenden Fakten: Für 98 Prozent der Befragten wirkte sich ein kreatives Hobby positiv auf ihr Wohlergehen aus. 88 Prozent nutzten Handarbeiten zum Stressabbau. Ahnten wir nicht schon immer, dass Nähen und Sticken glücklich macht? ;) Neben dem Erholungseffekt machen die schönen Ergebnisse einfach Spaß. Besonders, wenn man sie zu zweit bewundert.

Nicht den Faden verlieren: Sticken lernen

Für den Wohlfühltag hat mir Makerist im Rahmen einer Kooperation netterweise ein tolles Material-Paket geschickt. Unter zwei Stickrahmen, passendem Stoff, Nadeln und Sticktwist entdeckte ich im Paket auch Tees von ChariTea und eine große Packung Kekse. (Die aus Gründen nicht im Bild sind, ehem…)

Sticken-modern-Hobby14

Sticken-modern-Hobby16

Jetzt müssen wir Sonntag nur noch die richtigen Sticktechniken lernen und können loslegen. Bei meiner Recherche ist mir nämlich aufgefallen, dass Sticken so viel mehr ist als nur der olle Kreuzstich. Huch! Das reicht als Basiswissen also noch nicht: Steppstich, Satinstich und Co möchten auch beachtet werden.

Übrigens könnt Ihr fast jeden Stoff besticken. Zum Start ist ein kästchenartiger, auszählbarer Stoff sehr hilfreich, etwa Aida Stoff. Ansonsten könnt Ihr Euch auch an Tischdecken oder Lieblingskleidungsstücken austoben. Ich entdeckte schon ganz tolle bestickte Blusen. <3

Das ist Kunst, Baby: Contemporary Embroidery

Wenn Ihr auf der Suche nach Inspiration nicht nur „Sticken“ eingebt, sondern auch den englischen Begriff „Embroidery“ verwendet, stoßt Ihr auf wahre Wunderwerke. Hier werden Trendmotive wie Kakteen oder Einhörner zu Illustrationen. Contemporary Embroidery sprengt die Grenzen der Handarbeit und erfindet Sticken als Kunst noch mal ganz neu. Mein Staunen war groß als ich die Werke von Sarah Benning entdeckte.

Rabattcode und Gewinnspiel

Wenn Euch jetzt auch schon die Finger jucken, hab ich zwei Kleinigkeiten für Euch: Mit dem Code edalindgren erhaltet Ihr bis zum 23.05.2017 10 Prozent Rabatt auf alles bei Makerist. Ich wünsch Euch viel Spaß beim Stöbern!

Außerdem darf ich den Video-Kurs „Handsticken von A bis Z“ ein Mal verlosen: Der Stickkurs erklärt unter anderem die acht wichtigsten Grundstiche und Techniken zum Verschönern von Kleidungsstücken.

So könnt Ihr teilnehmen:

1. Ihr folgt mir via Bloglovin, Facebook oder Instagram.

2. Hinterlasst mir bis zum 14.05.2017 um 20 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag mit Eurer Meinung zum Thema Sticken: Habt Ihr schon Erfahrung? Kennt Ihr weitere Stick-Künstler? Der/die Gewinner/in wird hier bekanntgegeben und von mir per E-Mail informiert.

Trommelwirbel!
In den Instagram-Stories könnt Ihr die Auslosung der Gewinnerin anschauen: Herzlichen Glückwunsch an Julia von JU-made! Du hast eine Mail von mir bekommen :)

Bis dahin: Lass mal sticken!

Eda