Happy Sunday Nähen What i made

Pyjamahose „Margot“ – Oh so gemütlich!

25/01/2017

Pyjamahose naehen

Ahoi ihr Lieben,

Erinnert Ihr Euch noch an mein Vorhaben, 2017 mehr Unterteile zu nähen? Nun ja, man könnte meinen, ich nähere mich dem Thema ganz besonders langsam. Ich hatte Lust auf ein schnelles Nähprojekt und hab mir eine Pyjamahose genäht. Mit meinem Vorsatz meinte ich eher Jeans, aber eine Hose ist eine Hose!

Der Schnitt stammt aus dem Buch „Liebe auf den ersten Stich“ und ist sehr basic: Es gibt keine komplizierten Verschlüsse und man muss (fast) nur geradeaus nähen.

Schlafanzughose naehenGemuetliche Hose naehen

Angepasst habe ich nur die Länge der Hose. Dabei habe ich fast eine sommerliche 7/8-Hose draus gemacht: Ich hab die Hosenbeine nach Augenmaß abgeschnitten und jetzt sind sie mir fast ein wenig zu kurz. Ups. Passiert! Hauptsache sie geht noch als lange Hose durch. Alles andere würde nicht so ganz zum kuscheligen, warmen Baumwollflanell passen.

Wie toll ist das rot-grüne Karomuster, bitte? Ich wollte schon immer eine weiche Schlabberhose mit Schottenkaro haben. Wie schön, dass man sich die Traumhose einfach selbst nähen kann.

Alles Liebe

Eda

Stoff: Baumwollflanell* von stoffe.de

Schnitt: „Margot“ aus dem Buch „Liebe auf den ersten Stich“ von Tilly Walnes

*Affiliate-Link

3 Comments

  • Reply Ani lorak 12/02/2017 at 20:03

    Wirklich schick. Mag ich gern. Würde ich auch nehmen. Sicher sehr kuschelig.

  • Reply Frollein Schoko 13/02/2017 at 10:47

    Die schaut wirklich gemütlich aus! Wie eine typische Schlafanzughose :)
    Eine ähnliche habe ich auch, allerdings gekauft und bei der sind unten Bündchen dran, wäre für deine vielleicht eine Möglichkeit?

    Liebe Grüße
    Frollein Schoko

    • Reply Eda 13/02/2017 at 15:44

      Das mit den Bündchen ist eine klasse Idee – Danke für die Inspiration :)

      LG
      Eda

    Leave a Reply

    *