Monthly Archives

Januar 2017

DIY Nähen What i made

Cleo Trägerkleid – Grüner wird’s nicht!

28/01/2017

Cleo-Pinafore-Latzkleid2

Ahoi ihr Lieben,

Auf dem Blog merkt man es vielleicht nicht so deutlich, aber im harten Kleiderschrank-Alltag ist mein Verhältnis zu Farben kaum vorhanden. Meistens greife ich doch zu schwarz. Das lässt sich einfach am schnellsten kombinieren.

Als Selmin vom Blog Tweed & Greet ihre Aktion für 2017 vorstellte, reagierte ich dementsprechend zurückhaltend. Das Prinzip von „12 Colours of handmade fashion“ ist so einfach wie (für Farbmuffel) erschreckend: Jeden Monat werden sich die Teilnehmer an eine neue Farbe wagen. Hui! Ob ich über meinen schwarz-grauen Schatten springen kann?

Auch dunkles Grün ist Grün!

Cleo-Pinafore-Latzkleid17 Cleo-Pinafore-Latzkleid

Cleo-Pinafore-Traegerkleid3

Aber: Alles gut, ich hab mir wieder zu früh Sorgen gemacht. Die erste Farbe des Jahres ist Grün. Somit geht es entspannt los, denn ich mag dunkles Grün sehr. Es muss ja nicht gleich Pantones Farbe des Jahres – Greenery – sein. Und Waldgrün kommt Schwarz sehr nahe.

Trägerkleid „Cleo“

Cleo-Pinafore-Latzkleid19 Cleo-Pinafore-Latzkleid21 Cleo-Pinafore-Latzkleid16

Dazu habe ich es schon wieder getan und ein Tilly-Schnittmuster getestet: Cleo! Latz- oder Trägerkleider sieht man bei mir fast nie im Schrank. Cord ist auch ein seltener Besucher. Zuletzt hab ich ihn 2015 bei meinem Parka verwendet.  Es war also ein Experiment.
Das Ergebnis? Gefällt mir megagut! Ich hab an der Taille eine Größe kleiner zugeschnitten, weil mir das Kleid auf vielen Fotos etwas sackig vorkam und so finde ich den Sitz optimal.

Jetzt stöbere ich mit einer Tasse grünem Tee durch die anderen grünen Kreationen :) Wie steht Ihr zu Farbe im Kleiderschrank? Seid Ihr da mutiger?

Alles Liebe
Eda

Schnittmuster: Cleo Pinafore Dress von Tilly and the Buttons
Stoff: Feincord in dunklem Jade von Stoff & Stil

DIY Häkeln Happy Sunday Stricken

5 Serien, die man beim Handarbeiten schauen kann

15/01/2017

Serien schauen beim Stricken

Ahoi!

Bücher und Tee. Netflix und Popcorn. Tatort und Sushi. Es gibt viele tolle Duos in meiner Freizeit. Aber funktioniert auch die Kombi Serien schauen und stricken oder häkeln?

Bei bildgewaltigen Serien wie Game of Thrones verpasse ich regelmäßig die ganze Action, während der Blick immer wieder auf die Nadeln huscht. Andere Serien sind zu komplex oder ruhig und ich „übersehe“ die wichtigsten Momente.

Also machte ich mich auf die Suche nach Serienfutter, das mehr Dialoge bietet, bei dem man den Bildschirm nicht nonstop im Blick haben muss. Nichts ist schöner, als nach einem langen Arbeitstag mit Fernsehen und einfachen Handarbeiten ein bisschen dem Alltag zu entfliehen – besonders, wenn die Konzentration nicht mehr für lange Nähsessions reicht.  Wenn es doch mal spannender wird (die Serie oder das Strickmuster) dann kommt die Pausetaste zum Einsatz (für die Hände oder den Fernseher).

Hier sind meine fünf Lieblingsserien für Crafty-Time, alle von einer professionellen Binge-Watcherin (äh… von mir) strick-erprobt:

1. Doctor Who

2. Good Girls Revolt

3. Gilmore Girls: A Year in the Life

4. Jane The Virgin

5. The Great British Sewing Bee (Überraschung!)

Schaut Ihr Serien nebenbei? Oder konzentriert Ihr Euch voll und ganz aufs Handarbeiten? Ich bin gespannt auf Eure Meinungen :)

Alles Liebe

Eda

DIY Stricken What i made

Stricken lernen 2.0 – ein waldgrüner Snood

05/01/2017

Snood-Schal-stricken-lernen1

Ahoi ihr Lieben,

seit meinem Mützen-Experiment bin ich infiziert und stricke fleißig weiter kleine Projekte. Heute möchte ich Euch meinen Schlauchschal zeigen, der mich in den letzten Tagen bei einigen Spaziergängen warm gehalten hat.

Snood-Schal-stricken-lernen3

Als Autodidakt liebe ich Video-Kurse, um mich erstmal mit den Grundlagen eines Handwerks vertraut zu machen, bevor ich mich in eigene Projekte stürze. Ich bin dieses Mal bei „Stricken lernen für Anfänger“ von Makerist gelandet, einem Kurs für blutige Anfänger. Wer also schon mal Stricknadeln geschwungen hat, wird bei diesem Kurs unterfordert sein. Für Anfänger ist er jedoch ideal: Es gibt viele Detailaufnahmen, Trainerin Nina spricht langsam und klar, sodass jeder Schritt gut verständlich ist. Auch das dicke, pinke Garn, welches im Video verwendet wird, ist super, um die Positionen von Hand, Garn und Nadeln gut erkennen zu können.

Snood Schal - Stricken lernen

Das Muster des Snoods ist ziemlich einfach. Als ich die Grundlagen drauf hatte, konnte ich bestens nebenbei Serien schauen. Ganz ohne Chaos auf der Nadel.

Das waldige Grün von der Wolle gehört übrigens zu meinen Lieblingsfarben. In meinem ersten WG-Zimmer hatte ich eine Wand dunkelgrün gestrichen, das war so gemütlich :)

Alles Liebe

Eda

Verwendetes Material:

Schachenmayr Cordelo (50 g = 90 m) in der Farbe 70

Rundstricknadel Gr. 6.

Verlinkt bei RUMS

Nähen

Mit Nadel und Faden durch 2016

01/01/2017

Jahresrueckblick Kleidung naehen

Ahoi ihr Lieben,

Wenn ein Jahr zu Ende geht, werde ich immer ein bisschen sentimental und wühle mich durch die tollen Erinnerungsfotos. Im Alltag verliert man doch leicht den Überblick, was alles erlebt hat. Aber beim Blick auf die Fotos all meiner Nähprojekte war ich ganz schön überrascht, wie viel Kleidung ich dieses Jahr genäht habe, die hundertprozentig zu mir passt. Kennt Ihr das, wenn Ihr einen ganz tollen Schnitt näht, der doch nicht richtig zu Euch passt und fast nur im Kleiderschrank faulenzt? Ich bin froh, dass mir das in den letzten Monaten kaum noch passiert ist und ich viele Kleidungsstücke aus 2016 richtig gerne trage.

Es folgt: ein kleiner Überblick zu meinen Lieblingsprojekten.

Handmade Wardrobe 2016

(Mit einem Klick auf den Anker kommt Ihr zum Beitrag.)

Einiges, was ich mir 2016 vorgenommen hatte, habe ich nicht geschafft: So manche Näh-Anleitung liegt noch unveröffentlicht auf der Festplatte. Entweder sind die Texte noch nicht fertig, die Bilder nicht bearbeitet oder oder… Es fehlte einfach die Zeit (möglicherweise auch manchmal die Motivation..ehem). Also ist mein Vorhaben für 2017: wieder mehr Näh-Anleitungen erstellen und (!) dann auch auf dem Blog veröffentlichen.

Außerdem mag ich im kommenden Jahr was Neues lernen, wie man eine Jeans näht, zum Beispiel. Wenn Ihr die Filter der Galerie nutzt, merkt Ihr, dass Unterteile nicht gerade mein Fokus sind :-D

Ich bin gespannt, was das Näh-Jahr bringt und wünsche Euch einen guten Rutsch! Herzlichen Dank, dass Ihr in diesem Jahr so fleißig mitgelesen habt und: Happy Sewing :)

Alles Liebe

Eda