Monthly Archives

Mai 2015

DIY

DIY Wäschebeutel nähen

30/05/2015

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren17

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren18

Ahoi ihr Lieben,

man kennt es: irgendwo fliegt immer ein Kleidungsstück herum. Mal abgesehen von dem berühmten Stuhl, der immer unter Stoffbergen verborgen bleibt, ist auch das Badezimmer ein Ort, an dem man gerne mal die ein oder andere Socke fallen lässt. Das hat jetzt ein Ende! Denn im Badezimmer des Hauses Lindgren baumelt jetzt ein kleiner Wäschebeutel am Haken! Den Beutel habe ich aus nur einem einzigen Stück Stoff genäht. Hier ist die Anleitung dazu:

Wäschebeutel selbst nähen – das Material

  • Ein Stoftstück, 35 cm mal 45 cm groß (Die Nahtzugabe beträgt 1 cm)
  • Farblich passende Kordel ca 2 m lang
  • Sicherheitsnadel
  • Näh-Zubehör

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren1

Wäschebeutel selbst nähen – die Anleitung

1. Zuerst näht Ihr den Tunnel für die Kordel: Schneidet dazu an den schmalen Seiten, 4 cm von der Kante entfernt, 1 cm tief ein.

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren2

2. Macht das an allen vier Ecken und klappt die Einschnitte ein und näht sie fest.

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren3

3. Klappt nun beide schmalen Kanten des Stoffstücks um 0,5 cm nach unten.

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren5

4. Faltet diese Kanten nun noch mal nach innen, sodass sie auf die Kanten der Einschnitte treffen.

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren6

5. Näht den Tunnel knappkantig fest.

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren7

6. Jetzt faltet Ihr Euer langes Stoffstück in der Mitte. Die beiden Tunnel sollten mit der rechten Seite aufeinander liegen. Näht die Seiten Eures Beutels zu.

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren8

7. Nun nähen wir die Ecken ab: Dazu legt Ihr die Seitennaht auf die untere Mitte, sodass ein Dreieck entsteht. Im Abstand von 3 cm zur Spitze näht Ihr eine Linie. Den überstehenden Stoff könnt Ihr abschneiden.

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren9

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren10

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren12

8. Wenn Ihr den Beutel gewendet habt, müsst Ihr nur noch die Kordel einziehen. Halbiert Eure Kordel. Befestigt das erste Stück an einer Sicherheitsnadel und zieht es durch beide Tunnel. Das zweite Stück zieht Ihr von der anderen Seite durch die Tunnel. Jetzt sollte sich Euer Beutel zuziehen lassen und kann im Badezimmer seinen Platz einnehmen.

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren13

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren15

 

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren19

Waeschebeutel-naehen-Eda-Lindgren16

Nutzt Ihr selbst genähte Beutel oder Körbe für Eure Wäsche? Oder bleibt es beim klassischen Wäschekorb?

Alles Liebe

Eda

DIY What i made

WIM – Maritimer Ondée Sweater*

25/05/2015

Deer and Doe Ondee Anker Eda Lindgren2Ahoi ihr Lieben,

man glaubt es kaum: Ich habe ein Kleidungsstück genäht, dass nicht gepunktet ist. Juhu! Lichtet die Anker, es gibt noch Hoffnung!

Ein Pullover für Seemannsbräute – der Ondée Sweater von Deer and Doe

Deer-and-Doe-Ondee-Anker-Eda-Lindgren11

Deer-and-Doe-Ondee-Anker-Eda-Lindgren1

Das Schnittmuster und den tollen maritimen Jersey-Stoff hatte ich Euch neulich schon vorgestellt. Das Schnittmuster ist, wie man es von Deer and Doe kennt, wegen der klaren Erklärungen relativ einfach umzusetzen. Den Schnitt habe ich nur minimal angepasst. Ich lag zwischen zwei Größen und habe die Taille einfach etwas weiter gemacht. Was soll ich sagen: Ich LIEBE diesen Pullover! Auch wenn er mit seiner Länge nicht zu vielen Stücken aus meinem Kleiderschrank passt, hat er doch schon Lieblings-Stück-Potenzial. Schaut Euch nur mal den tollen Kragen an! Yo-ho-ho!

Deer-and-Doe-Ondee-Anker-Eda-Lindgren14

Deer-and-Doe-Ondee-Anker-Eda-Lindgren16

Deer-and-Doe-Ondee-Anker-Eda-Lindgren15

Durch den dünnen Jersey-Stoff ist der Pullover schön leicht und macht sich gut über einem Kleid, einem Taillen-Rock oder zur Highwaist-Skinny.

So! Wo ist die nächste Seemanns-Motto-Party? Ich bin bereit!

Deer-and-Doe-Ondee-Anker-Eda-Lindgren6

Huch! Der Stoff ist ja gar nicht gepunktet!

Bis bald

Eda

PS: Die Stoffe sind von stoffe.de: maritimer Jersey, weißer Baumwolljersey.*

*Gesponserter Beitrag

Book-Love Happy Sunday

Das Haus der vergessenen Bücher

10/05/2015

Das-Haus-der-vergessenen-Buecher-Eda-Lindgren1

Ahoi ihr lieben Freunde der guten Bücher,

nun kommt ein ganz besonderer Schatz für Euch: „Das Haus der vergessenen Bücher“ von Christopher Morley.

Das sagt der Klappentext:

„New York, 1919. Roger Mifflin hat seine größte Leidenschaft, das Lesen, zum Beruf gemacht. In seinem Antiquariat in Brooklyn findet man ihn dort, wo der Tabakrauch am dichtesten ist. Unterstützt wird er von seiner ebenso patenten wie resoluten Ehefrau und seinem Hund Bock – Bock wie Boccacio. Bücher sind Mifflins Leben. Von Werbemaßnahmen für sein Geschäft will er allerdings nichts wissen, und so lässt er den jungen Aubrey Gilbert, angestellt bei der Grey Matter Agency, ziemlich abblitzen, als der ihm seine Dienste anbietet. Dennoch freunden sich die beiden an, und bald kommt Gilbert täglich ins Geschäft. Was auch an Mifflins neuer Hilfskraft liegen mag – der schönen Titania Chapman, deren Leben in Gefahr zu sein scheint. Und das gilt nicht nur für ihr Leben …“

Buchhändler müsste man sein!

Das-Haus-der-vergessenen-Buecher-Eda-Lindgren2

Diese Liebeserklärung an die Welt der Bücher hat mich rundum verzaubert!

Die Metaphern sind mit Bedacht gewählt, die Sätze sind wohlformuliert und klingen harmonisch. Der Sprachgebrauch ist äußerst umfangreich. Es war sehr schön, endlich mal wieder ältere Literatur zu lesen und sich am damaligen Sprachgebrauch erfreuen zu können.

“Das Haus der verlorenen Bücher” ist ein Werk zum Genießen! Es ist viel zu schade, um es auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn zu lesen, denn dann verpasst man so viele Aspekte der eleganten Sprache! Für dieses Buch sollte man sich richtig viel Zeit nehmen, es genießen und in sich aufsaugen. Auch der Erzähler lässt sich Zeit, in aller Ruhe die rauchige, gemütliche Buchhandlung Mifflins zu beschreiben, um beim Leser eine nostalgisch verträumte Stimmung aufkommen zu lassen.

Das-Haus-der-vergessenen-Buecher-Eda-Lindgren3

Morleys Buch besticht nicht nur durch seinen Sprachduktus, sondern auch durch seine bleibende Aktualität: Während man mit Freuden Zeit mit Roger Mifflin verbringt und durch unzählige Reihen von Bücherregalen streift, gerät man ins Nachdenken darüber, wie wichtig der Erhalt des stationären Buchhandels noch immer ist – E-Books hin oder her! Es geht doch nichts über die Atmosphäre einer Buchhandlung, in der man stundenlang stöbern kann!

„Bücher enthalten die Gedanken und Träume der Menschen, ihre Hoffnungen, ihr Streben, alles, was an ihnen unsterblich ist. Aus Büchern lernen die meisten von uns, wie lebenswert das Leben doch ist.“ (S. 116)

Lasst Euch von Christopher Morley in eine märchenhafte Buchhandlung entführen, in der es spukt!

Bibliophile Grüße

Eda

Christopher Morley: Das Haus der vergessenen Bücher. Atlantik Verlag 2014. 256 Seiten. ISBN 978-3-455-60012-4.

DIY Tutorial

DIY Tutorial Cable Cosy

05/05/2015

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren29

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren28

Ahoi ihr Lieben,

Smartphone, Laptop, E-Reader, iPad…überall fliegt Technik rum. Als Social Media Tante ist das irgendwie unvermeidbar. Mit dem vielen technischen Spielzeugen tritt auch eine andere Sache auf die Bühne: endloses Kabel-Chaos! So viele Ladegeräte, USB-Kabel und Co. Geht es Euch auch so, dass die Kabel eigentlich immer irgendwo in einem verknoteten Haufen rumfliegen? Ich hab zwar mittlerweile eine ganze Schublade für Kabel, aber dort ist auch alles nur ein Wirrwarr! Wie gut, dass man mit Näh-Projekten fast jedes Chaos in den Griff bekommt – die Zauberwörter der Stunde lauten „Cable Cosy“!

Ein „Cable Cosy“ sorgt nicht nur Zuhause für Ordnung. Auch auf Reisen habe ich nun immer alle Kabel griffbereit und muss nicht mehr lange panisch im Koffer rumsuchen, wo sich denn nun das doofe Smartphone-Ladekabel versteckt hat ;-) Dazu bietet die abnehmbare Tasche viel Platz für externe Akkus, Speicherkarten und so weiter…

Hier kommt nun die Anleitung für meine ultimative Lösung des Kabel-Wahnsinns!

Material für ein Cable Cosy

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren3

  • Zwei Mal 0,5 m Stoff
  • 0,5 m Bügeleinlage
  • 0,5 m Volumenvlies
  • 25 cm langer Reißverschluss
  • 45 cm elastisches Band (2 cm breit)
  • 6 KamSnaps

So näht Ihr das Cable Cosy

1. Zuerst beschäftigt Ihr Euch mit der abnehmbaren Reißverschluss-Tasche: Vom Außenstoff und vom Innenstoff schneidet Ihr jeweils zwei Stücke mit den Maßen 23 cm x 15 cm zu. Verseht die Innenstoffe mit Bügeleinlage.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren5

2. Jetzt bringt Ihr den Reißverschluss an. Dafür legt Ihr den Innenstoff mit der rechten Seite nach oben vor Euch. Ihr legt den Reißverschluss mit der rechten Seite nach oben an die lange Kante des Stoffes. Darauf legt Ihr, mit der rechten Seite nach unten, den Außenstoff. Näht den Reißverschluss mithilfe eines Reißverschlussfußes fest. So geht Ihr auch bei der anderen Seite des Reißverschlusses vor.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren6

3. Steppt die Nahtkanten knapp am Reißverschluss ab, damit sich der Stoff später nicht im Reißverschluss verheddert.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren7

4. Jetzt näht Ihr die Tasche zusammen: Dafür legt Ihr die Außenstoffe rechts auf rechts, genauso die Innenstoffe. Lasst den Reißverschluss ein Stück offen. Ihr vernäht die Stoffteile mit einer Nahtzugabe von 1,5 cm. An der unteren Naht des Innenstoffes lasst Ihr eine Wendeöffnung von ungefähr 5 cm.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren8

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren9

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren10

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren11

5. Wendet die Tasche und vernäht die Wendeöffnung per Hand, bevor Ihr die Innentasche in die Außentasche stopft.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren12

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren13

6. Jetzt kommt der Außenteil des Cable Cosy an die Reihe: Ihr benötigt vom Außen- und Innenstoff jeweils ein Stück mit den Maßen 25 cm mal 45 cm. Auch diesen Innenstoff verseht Ihr wieder mit Bügeleinlage. Das Volumenvlies bügelt ihr auf den Außenstoff.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren15

7. Auf der rechten Seite des Innenstoffes bringt Ihr nun mittig das elastische Band an: Ihr näht immer im Abstand von 2 bis 3 cm (je nachdem, wie groß oder klein Eure Kabel sind…) parallele Nähte.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren16

8. Im nächsten Schritt platziert Ihr die Reißverschluss-Tasche auf dem Innenstoff und bringt 4 Druckknöpfe an.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren20

9. Nun legt Ihr den Außen- und Innenstoff rechts auf rechts: Vernäht das Ganze mit einer Nahtzugabe von 1.5 cm und lasst wieder eine Wendeöffnung. Vor dem Wenden kürzt Ihr noch die Nahtzugabe.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren22

10. Wendet Euer großes Außenteil und verschließt die Nahtzugabe, indem Ihr die Kanten rundherum absteppt.

11. Im letzten Schritt müsst Ihr nur noch die Außenknöpfe anbringen. Um die Knöpfe richtig zu positionieren, füllt Ihr Euer Cable Cosy am besten mit Kabeln, Speicherkarten etc.

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren24

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren27

DIY-Tutorial-Cable-Cozy-Eda-Lindgren26

Jetzt kann Euch der Technik-Wahnsinn nichts mehr anhaben, denn Ihr habt die Situation allzeit im Griff ;-) Das Cable Cosy eignet sich übrigens auch sehr gut als Kosmetiktasche!

Habt Ihr noch andere Lösungen, Eure Kabel-Großfamilie übersichtlich aufzubewahren?

Alles Liebe

Eda