Monthly Archives

Februar 2015

DIY

DIY – Patchwork-Abdeckung für die Nähmaschine

24/02/2015

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung16

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung15Heute soll es eignetlich eine tiptop bebilderte, ausführliche Näh-Anleitung für eine schnieke Nähmaschinen-Abdeckung geben. (Die Abdeckung gehört zu meiner Winter-Näh-Liste) Eigentlich. Mir sind da ein paar Bilder und meine Notizen zu den Maßen abhanden gekommen. Aber ich mag Euch die Abdeckung trotzdem gerne zeigen, deswegen folgt nun eine unorganisierte Anleitung frei Schnauze…Die Sache mit der Abdeckung ist ziemlich easy, deswegen sollte das auch ohne super-genau Maß-Angaben vonstatten gehen. Zumal Nähmaschinen sowieso unterschiedlich groß sind – also los geht’s!

Nähmaschinen mögen es warm!

Ihr braucht folgendes Material:

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung4

  • Einen Haufen hübscher Stoffe, die ihr für den Patchwork-Bereich verwenden wollt
  • Eine große Portion Stoff für das Innenfutter und die Seitenteile
  • Eine noch größere Portion Vlieseline zum Stabiliseren.

So näht Ihr die Nähmaschinen-Abdeckung

1. Wir starten mit dem Ausmessen der Nähmaschine:Im Prinzip besteht die Abdeckung aus vielen kleinen Quadraten und sechs großen Rechtecken. Wir müssen also wissen, wie groß die Seitenteile und das große Rechteck, das die Vorder-, Ober- und Unterseite der Hülle umfasst, sein müssen.

2. Bevor Ihr mit dem Zuschnitt der Stoffe loslegen könnt, müsst Ihr noch ausrechnen, welche Maße die Quadrate für den Patchwork-Teil eurer Hülle haben sollen und wie viele ihr von den süßen Dingern braucht.

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung3

3. Wir nähen nun die Quadrate in Streifen aneinander, bei mir sind es vier Quadrate in einer Reihe.

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung7

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung6

4. Die Streifen nähen wir nun auch aneinander, sodass wir ein großes Rechteck erhalten. Hat bisher alles geklappt? Euer Rechteck sollte folgendermaßen aussehen:

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung9

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung10

5. Die Stoffe der Außenseite versehen wir nun mit Vlieseline.

6. Jetzt nähen wir fix die Seitenteile an das große Rechteck. Und zwar beginnen wir mit der schmalen Oberseite der Seitenteile und legen diese rechts auf rechts genau in die Mitte des großen Rechtecks. Wenn die Oberseite sitzt, können wir die langen Seiten vernähen.

7. Schritt 5 wiederholt Ihr auch für die Stoffe des Innenteils.

8. Fast geschafft: Wendet das Innenteil nach links und stopft das Außenteil passend rein.

9. Die Schnittkanten vernäht ihr nun. Ihr lasst aber eine kleine Öffnung zum Wenden.

10. Ein Mal rundherum genäht? Alles klar, dann wendet die Hülle durch die Wendeöffnung und stopft die Innenseite in das Außenteil.

11. Wer mag, kann die Unterseite noch nah am Rand absteppen.

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung17

DIY Patchwork Naehmaschine Abdeckung14

Jetzt hat es die Nähmaschine unter ihrer neuen Hülle schön warm und der böse böse Staub kann ihr nichts mehr anhaben.

Alles Liebe

Eda

DIY What i made

What I Made: Hej, ich bin Elise! Ein Jersey-Shirt!

16/02/2015

Hallo ihr Lieben,

lang war es hier still…eine Blogpause, die so nicht geplant war. Aber dank eines Umzuges und kurzzeitig fehlender Internet-Verbindung blieb der Blog doch etwas im Abseits. Nun gilt es aber endlich wieder volle Blog-Geschwindigkeit aufzunehmen! Denn unkreativ war diese Phase ganz und gar nicht ☺ Schnallt Euch an, denn wir düsen los!

Wir starten volle Karacho mit einer Neuheit in meiner Garderobe, die jetzt schon zu den Lieblings-Stücken gehört: Darf ich vorstellen? Das ist Elise!

T-Shirt-naehen-Elise-Eda-Lindgren7 T-Shirt-naehen-Elise-Eda-Lindgren14

Kein Top, kein T-Shirt – ja was denn nun?

Locker flockig umspielt Elise den Oberkörper, die eine Schulter rutscht schon mal etwas herunter – aber genau so ist der Schnitt gedacht. Dieses Shirt ruft förmlich nach warmen Sommer-Lüftchen! Bis es soweit ist, fühlt sich Elise aber auch unter einem Cardigan oder einem Blazer wohl wie noch was!

T-Shirt-naehen-Elise-Eda-Lindgren8 T-Shirt-naehen-Elise-Eda-Lindgren14

Elise steht auf flatterigen Jersey!

Damit der Schnitt so fällt wie er soll, muss unbedingt ein sehr leichter, elastischer Stoff gewählt werden. Welche glückliche Fügung des Schicksals, dass mir bei meinem Stoffdealer auf dem Reduzierte-Reste-Tisch zwei Meter dieses herrlichen Punkte-Stoffes für ein paar Taler in die Hände fiel. (Ihr denkt bestimmt: Sie näht schon wieder was mit Punkte-Muster?! JA, so ist das als echter Punkte-Suchti…)

Schnitt plus Stoff ergeben eine feine Mischung aus hübsch und gemütlich – einfach ein Teil für jeden einzelnen Tag!

Alles Liebe

Eda

PS: Das Schnittmuster ist „Elise Tee“ von Fine Motor Skills.