Monthly Archives

September 2014

Aus dem Leben

Bloggeraktion: Das kleine Polaroid auf der Suche nach Freunden

28/09/2014

Hallo ihr Lieben!

Bei der ganzen Bilder-Flut, der wir tagaus tagein auf Instagram, Pinterest und Flickr ausgesetzt sind, muss es manchmal einfach ein analoges Foto sein! Findet ihr nicht auch? Und weil ich in Sachen Fotos entwickeln ganz schön ungeduldig bin, liebe ich meine Polaroid-Kamera abgöttisch: Ich drücke einmal auf den Auslöser und schon kann ich das Foto in meinen Händen halten. Herrlich!

Instagram-Aktion-Polaroid-auf-Reisen2

Diese Liebe zur Polaroid-Fotografie teile ich mir mit der lieben Anne, auch bekannt als Mademoiselle Polkadot. Nachdem wir herausgefunden haben, dass wir beide eine pinkfarbene Instax Mini 8* unser Eigen nennen dürfen, kamen wir auf folgende Idee: Wir starten eine Blogger-Aktion, bei der wir die digitale und die analoge Fotografie verbinden!

Bei dem „kleinen Polaroid auf der Suche nach Freunden“ handelt es sich um ein Wanderfoto, das wir uns zuschicken. Sobald du das Foto erhalten hast, hast du eine Woche Zeit, ein Bild von dem Polaroid zu machen und dieses Bild mit dem Hashtag #pictureontheroad auf Instagram oder Facebook zu teilen. Danach schickst du das Polaroid an die nächste Person weiter.

Du kannst ein Bild von dem kleinen Polaroid an deinem Lieblingsort machen oder uns zeigen, wie es mit deiner Nähmaschine oder deinem Kuscheltier Freundschaft schließt oder oder oder…Lass dir was einfallen und zeige uns, wie das kleine Polaroid auf seinem Weg durch die Welt neue Freundschaften schließt! Am allertollsten wäre es natürlich, wenn du auch ein Foto mit einer Sofortbildkamera machst.

Hier die harten Fakten:

  • Du kannst dich bis zum 5. Oktober 2014 um 12:00 Uhr bei Anne oder bei mir per Kommentar oder Mail anmelden. Vergiss bitte nicht, uns eine Kontaktmöglichkeit zu hinterlassen.
  • Nach der Anmeldephase losen wir die Reihenfolge der Teilnehmer aus und geben diese bekannt. Wenn es eine Woche gibt, in der du keine Zeit hättest, dich um unser Polaroid zu kümmern, kannst du uns das schon im Voraus mitteilen.
  • Dann wird es spannend! Ich schicke unser kleines Polaroid auf seine große Reise, in der Hoffnung, dass es ganz viel erlebt.
  • Der erste Teilnehmer hat dann eine Woche Zeit, um ein Bild zu posten und das kleine Polaroid an den nächsten in der Runde weiterzuschicken.

Jetzt bist du an der Reihe! Hast du Lust, unserem Polaroid die große weite Welt zu zeigen und ihm bei seiner Suche nach neuen Freunden zu helfen? Dann melde dich bei Anne oder mir an, die Anmeldungs-Runde ist eröffnet!

Habt einen feinen Sonntag

Eda

* Affiliate-Link

DIY Häkeln Tutorial

DIY: Mit Textilgarn nützliche Körbchen häkeln

24/09/2014

Koerbchen haekeln Zpagetti Eda Lindgren

3…2…1…Häkel-Sucht!

Häkeln gehört noch nicht besonders lange zu meinen Freizeit-Beschäftigungen. Deswegen entspricht mein Häkel-Tempo auch eher dem einer Schnecke als dem eines flinken Hasen. Meine geplante Kuschel-Decke werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr beenden.

Es gibt da aber so nettes Textilgarn, mit dem sogar ich in Lichtgeschwindigkeit Häkel-Projekte fertigstellen kann! Irgendwann möchte ich aus Textilgarn einen Teppich fürs Badezimmer häkeln. Aber zum Antesten habe ich mich erstmal an Körbchen versucht. Neue Aufbewahrungs-Möglichkeiten braucht man schließlich immer!

Hooked Zpagetti Koerbchen haekeln Eda LindgrenKörbchen mit Zpagetti-Garn häkeln

Nun erfahrt ihr, wie ihr solche Körbchen selbst häkeln könnt. Eine detaillierte, ausführlich bebilderte Anleitung ist es nicht. Ich mag euch einfach zeigen, wie ich meine Aufbewahrungs-Körbchen zusammengebastelt habe. Denn mit etwas Geschick kriegt ihr die Körbchen auch alleine super hin. Die Entscheidung, wie groß oder klein eure Körbchen sein sollen, kann ich euch eh nicht abnehmen ;) Also: haltet eure dicksten Häkel-Nadeln bereit!

Ich habe Zpagetti-Garn und eine Nadel mit der Stärke 15 mm verwendet. Ein ganz schöner Brocken! Weil das Garn so dick ist, geht das Häkeln ganz schön in die Finger! Ihr braucht beim Häkeln nicht zimperlich sein. Kleinere Fehler fallen gar nicht auf, weil das Garn selbst auch eher unregelmäßig beschaffen ist.

Koerbchen-haekeln-Garn-Zpagetti-Eda-Lindgren

Zuerst häkelt ihr einen flachen Kreis, der den Boden des Körbchens darstellt. Ihr beginnt mit einer Schlaufe und häkelt in diese 5 feste Maschen. Weil das Garn so unregelmäßig ist, markiert ihr am besten bei jeder Runde mit einem Stück buntem Garn, wo das Ende der Runde ist.

In der zweiten und dritten Runde häkelt ihr in jede Masche 2 feste Maschen.

In der vierten Runde häkelt ihr in die erste Masche 1 feste Masche, in die folgende Masche häkelt ihr 2 feste Maschen. Dieses Schema wiederholt ihr während der gesamten Runde.

In der fünften Runde häkelt ihr dann nur noch in jede dritte Masche  2 feste Maschen. In die anderen Maschen häkelt ihr jeweils eine feste Masche.

Je nachdem, wie groß euer Körbchen werden soll, häkelt ihr noch eine sechste Runde mit dem Schema 1-1-1-2 oder ihr beginnt, die Wände zu häkeln.

Für die Wände häkelt ihr einfach Runde für Runde eine feste Masche in jede Masche, solange bis ihr mit der Höhe eures Körbchens zufrieden seid. Die letzte Runde beendet ihr mit einer Kettmasche. Dann vernäht ihr das Garn auf der Innenseite eures Körbchens.

Optional könnt ihr an euer Körbchen auch eine Schlaufe häkeln. Dann kann man es beispielsweise super am Kleiderschrank aufhängen, um darin Schals und Tücher zu verstauen.

Für die Schlaufe häkelt ihr nach der letzten Runde einfach ein paar Luftmaschen. Das Ende eurer Luftmaschen-Schlange befestigt ihr mithilfe einer Kettmasche genau dort am Körbchen, wo eure erste Luftmasche beginnt. Das Fadenende vernäht ihr und – tada! – ihr seid schon fertig! Das ging ja mal easypeasy!

Koerbchen haekeln Hooked Zpagetti Schlaufe Eda Lindgren

Seid ihr auch schon Textilgarn-infiziert?

Book-Love DIY

Book-Love: Das große BLV Kreativ-Buch

19/09/2014

Der letzte Beitrag aus der Kategorie „Book-Love“ ist schon viiiel zu lange her – also nehmt euch eine Tüte Popcorn und lehnt euch zurück: Es geht in eine neue „Book-Love“-Runde!

Das-grosse-BLV-Kreativ-Buch1

Das große BLV Kreativ-Buch: DIY-Projekte mit Holz, Wolle, Filz und Co.

Auch wenn sich mein Kleidungs-Stil in Punkto Farbe auf Schwarz und Grau konzentriert, mag ich es bei DIY-Büchern ordentlich bunt. Mit seinen vielen farblichen Knallern trifft das Buch von Eva Schneider direkt ins Schwarze!

Das Werk wird als umfassendes Ideenbuch angepriesen, das für schnelle Erfolgserlebnisse sorgen soll. Ganz schön große Worte! Das Buch sollten wir uns also einmal näher anschauen.

Das-grosse-BLV-Kreativ-Buch3

Das große BLV Kreativ-Buch – Hält der Titel was er verspricht?

Beim ersten Durchblättern fällt eines schnell auf: Das Buch enthält sämtliche Kreativ-Techniken, die sich DIY-Feen erträumen können: Nähen, Malen, Drucken, Kleben, Modellieren… Die Liste ist schier endlos. Auch das heißeste Thema des DIY-Jahres 2014 – Wohn-Accessoires aus Beton – ist natürlich vertreten. Da meldet sich bei mir sofort das schlechte Bastel-Gewissen, weil ich seit einer gefühlten Ewigkeit Kerzenständer aus Beton gießen möchte. Ups!

Neuer Stoff für die Schaffenslust

Das-grosse-BLV-Kreativ-Buch4

Die Ideen sind so schön unkompliziert, da fallen die fehlenden Schritt-für-Schritt-Bilder überhaupt nicht ins Gewicht. Und wie sagte meine Deutsch-Lehrerin damals so schön: In der Kürze liegt die Würze! So bleibt viel mehr Platz für noch mehr tolle Ideen.

Der Clou an der ganzen Sache ist ja, dass sich das Buch dem Wandel der Natur anpasst: Die leicht nachzumachenden Projekte sind nach Jahreszeiten sortiert. Die Autorin hat jedem Monat ein eigenes Thema verpasst und dafür saisonale Materialien ausgewählt. Das Material stammt selten aus dem Bastelladen um die Ecke, sondern überwiegend aus der freien Natur und dem persönlichen Bastel-Fundus zu Hause. Das Buch ist also kreatives Schlaraffen-Land und Low-Budget-Ideensammlung in einem!

Das-grosse-BLV-Kreativ-Buch5

Das-grosse-BLV-Kreativ-Buch6

Das Gute an den vielen unterschiedlichen Ideen ist auch, dass viele der Projekte kindergerecht sind: Geschirrtücher nach Lust und Laune zu bemalen macht auch den Kleinsten riesige Freude und rettet die Stimmung an verregneten Herbst-Wochenenden.

Das Buch zeigt effektvolle Ideen, aber nicht jedes Material ist easy zu bekommen: Unversehrte Muscheln oder Treibholz-Stücke finde ich nicht mal schnell im Park um die Ecke.

Trotzdem ist bei dem Buch der nette Satz “made with love” wirklich Programm. Denn die Ideen sind bis ins kleinste Detail durchdacht, liebevoll ausgeführt und verschwenden keine wertvollen Rohstoffe.

Der Hocker aus einer Baumscheibe ist in Nullkommanichts auf meine Will-ich-machen-Liste gehüpft (Jetzt muss ich bloß noch eine schöne Baumscheibe auftreiben…).

Wer von euch kennt das Buch schon? Verratet ihr mir eure Lieblings-Ideen?

Eva Schneider: Das große BLV-Kreativ Buch. DIY-Projekte mit Holz, Wolle, Filz und Co. BLV Verlag. 192 Seiten. ISBN: 978-3-8354-1212-5.

Vielen herzlichen Dank an den BLV-Verlag für die Bereitstellung des Buches.

What i made

What I Made: Bubikragen-Bluse mit Punkte-Power

16/09/2014

Blouse-Datura-Deer-and-Doe-Eda-Lindgren-1

Von meiner großen Schwäche für Kragen aller Art, insbesondere Bubikragen, hatte ich euch schon Anfang August berichtet. Mittlerweile ist meine Variante des Schnittmuster „Datura“ von Deer & Doe fertiggestellt und wurde von mir sogar schon ausgeführt. Ich freue mich, euch endlich die fertige Bluse zeigen zu können! Yay!

Auch „Datura“ Nummer drei hat sofort einen Stammplatz in meinem Kleiderschrank ergattert und wird von mir so innig geliebt wie meine anderen beiden „Datura“-Blusen. Die Variante aus schwarzem Chiffon mit kleinen weißen Pünktchen wird sicher eines meiner Lieblings-Oberteile im herannahenden Herbst.

Blouse-Datura-Deer-and-Doe-Eda-Lindgren-5

Blouse-Datura-Deer-and-Doe-Eda-Lindgren-3

Dieses Mal habe ich mich sogar an französische Nähte gewagt und was soll ich sagen: Diese Nähte sehen unfassbar sauber aus! Den klitzekleinen zusätzlichen Arbeitsschritt, der für französische Nähte notwendig ist, werde ich in Zukunft immer in Kauf nehmen.

Diese Nähte wirken sich bestimmt auch positiv auf die Langlebigkeit meiner liebsten Kleidungs-Stücke aus, denn gewaschen werden sie ziemlich oft. Apropos Waschen! Das bringt mich zu einer Frage, die ich an euch habe: Wie pflegt ihr denn eure selbst geschneiderte Kleidung? Wascht ihr die Stücke vorsichtig mit der Hand oder werft ihr sie einfach zur normalen Wäsche in die Waschmaschine?

Zu sehen ist der Beitrag auch beim Creadienstag und bei Pattydoo.

Happy Sunday

Happy Sunday: You don’t have to do it all

14/09/2014

Borkum-Strandkorb-rot-Eda-Lindgren1

Heimlich still und leise und ohne Ankündigung habe ich mir selbst ein paar Tage Auszeit gegönnt. Und weil manchmal ein Haufen ungeplante Dinge dazwischen kommen, scheiterten meine Pläne, Blog-Beiträge vorzubereiten, auf ganzer Linie. So kam es, dass aus meiner persönlichen Auszeit auf Borkum auch eine zwei-wöchige Auszeit für den Blog wurde. Huch! Mich juckte die Stille auf Eda Lindgren überhaupt nicht. Denn mein lieber, kleiner Blog ist und bleibt ein Hobby, das auch mal zurückstecken muss, wenn es viele andere Baustellen im Leben gibt.

You dont have to do it all Happy Sunday

Neuerdings empfinden viele Menschen in meinem Umfeld regelrechten Freizeit-Stress: Man muss dies und jenes anschauen und ausprobieren, da und dort sollte man auftauchen und Bekannte Nr. XY hat man auch ewig schon nicht mehr getroffen. ABER: Man muss und kann ja nicht immer alles unter einen Hut kriegen. Deswegen rufe ich euch mit meinem Hallo-ich-bin-zurück-Beitrag auf, die To-do-Liste mal Liste sein zu lassen und dem Müßiggang zu frönen. Gönnt euch eine Auszeit und lasst euch mal wieder treiben!

Genug der ratvollen Worte: Habt einen gemütlichen Sonntag!

Alles Liebe

Eda