Monthly Archives

September 2014

DIY Häkeln Tutorial

DIY: Mit Textilgarn nützliche Körbchen häkeln

24/09/2014

Koerbchen haekeln Zpagetti Eda Lindgren

3…2…1…Häkel-Sucht!

Häkeln gehört noch nicht besonders lange zu meinen Freizeit-Beschäftigungen. Deswegen entspricht mein Häkel-Tempo auch eher dem einer Schnecke als dem eines flinken Hasen. Meine geplante Kuschel-Decke werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr beenden.

Es gibt da aber so nettes Textilgarn, mit dem sogar ich in Lichtgeschwindigkeit Häkel-Projekte fertigstellen kann! Irgendwann möchte ich aus Textilgarn einen Teppich fürs Badezimmer häkeln. Aber zum Antesten habe ich mich erstmal an Körbchen versucht. Neue Aufbewahrungs-Möglichkeiten braucht man schließlich immer!

Hooked Zpagetti Koerbchen haekeln Eda LindgrenKörbchen mit Zpagetti-Garn häkeln

Nun erfahrt ihr, wie ihr solche Körbchen selbst häkeln könnt. Eine detaillierte, ausführlich bebilderte Anleitung ist es nicht. Ich mag euch einfach zeigen, wie ich meine Aufbewahrungs-Körbchen zusammengebastelt habe. Denn mit etwas Geschick kriegt ihr die Körbchen auch alleine super hin. Die Entscheidung, wie groß oder klein eure Körbchen sein sollen, kann ich euch eh nicht abnehmen ;) Also: haltet eure dicksten Häkel-Nadeln bereit!

Ich habe Zpagetti-Garn und eine Nadel mit der Stärke 15 mm verwendet. Ein ganz schöner Brocken! Weil das Garn so dick ist, geht das Häkeln ganz schön in die Finger! Ihr braucht beim Häkeln nicht zimperlich sein. Kleinere Fehler fallen gar nicht auf, weil das Garn selbst auch eher unregelmäßig beschaffen ist.

Koerbchen-haekeln-Garn-Zpagetti-Eda-Lindgren

Zuerst häkelt ihr einen flachen Kreis, der den Boden des Körbchens darstellt. Ihr beginnt mit einer Schlaufe und häkelt in diese 5 feste Maschen. Weil das Garn so unregelmäßig ist, markiert ihr am besten bei jeder Runde mit einem Stück buntem Garn, wo das Ende der Runde ist.

In der zweiten und dritten Runde häkelt ihr in jede Masche 2 feste Maschen.

In der vierten Runde häkelt ihr in die erste Masche 1 feste Masche, in die folgende Masche häkelt ihr 2 feste Maschen. Dieses Schema wiederholt ihr während der gesamten Runde.

In der fünften Runde häkelt ihr dann nur noch in jede dritte Masche  2 feste Maschen. In die anderen Maschen häkelt ihr jeweils eine feste Masche.

Je nachdem, wie groß euer Körbchen werden soll, häkelt ihr noch eine sechste Runde mit dem Schema 1-1-1-2 oder ihr beginnt, die Wände zu häkeln.

Für die Wände häkelt ihr einfach Runde für Runde eine feste Masche in jede Masche, solange bis ihr mit der Höhe eures Körbchens zufrieden seid. Die letzte Runde beendet ihr mit einer Kettmasche. Dann vernäht ihr das Garn auf der Innenseite eures Körbchens.

Optional könnt ihr an euer Körbchen auch eine Schlaufe häkeln. Dann kann man es beispielsweise super am Kleiderschrank aufhängen, um darin Schals und Tücher zu verstauen.

Für die Schlaufe häkelt ihr nach der letzten Runde einfach ein paar Luftmaschen. Das Ende eurer Luftmaschen-Schlange befestigt ihr mithilfe einer Kettmasche genau dort am Körbchen, wo eure erste Luftmasche beginnt. Das Fadenende vernäht ihr und – tada! – ihr seid schon fertig! Das ging ja mal easypeasy!

Koerbchen haekeln Hooked Zpagetti Schlaufe Eda Lindgren

Seid ihr auch schon Textilgarn-infiziert?

What i made

What I Made: Bubikragen-Bluse mit Punkte-Power

16/09/2014

Blouse-Datura-Deer-and-Doe-Eda-Lindgren-1

Von meiner großen Schwäche für Kragen aller Art, insbesondere Bubikragen, hatte ich euch schon Anfang August berichtet. Mittlerweile ist meine Variante des Schnittmuster „Datura“ von Deer & Doe fertiggestellt und wurde von mir sogar schon ausgeführt. Ich freue mich, euch endlich die fertige Bluse zeigen zu können! Yay!

Auch „Datura“ Nummer drei hat sofort einen Stammplatz in meinem Kleiderschrank ergattert und wird von mir so innig geliebt wie meine anderen beiden „Datura“-Blusen. Die Variante aus schwarzem Chiffon mit kleinen weißen Pünktchen wird sicher eines meiner Lieblings-Oberteile im herannahenden Herbst.

Blouse-Datura-Deer-and-Doe-Eda-Lindgren-5

Blouse-Datura-Deer-and-Doe-Eda-Lindgren-3

Dieses Mal habe ich mich sogar an französische Nähte gewagt und was soll ich sagen: Diese Nähte sehen unfassbar sauber aus! Den klitzekleinen zusätzlichen Arbeitsschritt, der für französische Nähte notwendig ist, werde ich in Zukunft immer in Kauf nehmen.

Diese Nähte wirken sich bestimmt auch positiv auf die Langlebigkeit meiner liebsten Kleidungs-Stücke aus, denn gewaschen werden sie ziemlich oft. Apropos Waschen! Das bringt mich zu einer Frage, die ich an euch habe: Wie pflegt ihr denn eure selbst geschneiderte Kleidung? Wascht ihr die Stücke vorsichtig mit der Hand oder werft ihr sie einfach zur normalen Wäsche in die Waschmaschine?

Zu sehen ist der Beitrag auch beim Creadienstag und bei Pattydoo.