Monthly Archives

Juni 2014

What's on my sewing table?

What’s on my sewing table? Eine Tasche für meine Kamera

27/06/2014

What's on my sewing table Kameratasche the jo

Ahoi ihr Lieben,

es ist längst mal wieder Zeit für einen kurzen Blick auf meinen Näh-Tisch. Jahreszeiten bedingt spielt sich da momentan zwar nicht viel ab (Nähen ist einfach ein Winter- und Regen-Hobby), aber kleine Projekte sind doch drin.

Klein ist mein aktuelles Projekt tatsächlich. Aber auch sehr sehr nützlich! Ich suche schon länger nach einer praktischen Tasche für meine Kamera. Das gute Stück sollte meine Kamera nicht nur vor Stößen und kratzigen Gegenständen beschützen, sondern auch noch hübsch aussehen. Und Zweiteres gestaltet sich mächtig schwierig! Die meisten Kamerataschen sind mir einfach zu klobig und nur rein funktional.

Kameratasche naehen

 

Doch selbst ist die Frau!

Wenn der Kamerataschen-Markt nicht das bietet, was ich mir vorstelle, helfe ich mir einfach selbst und nähe mir eine Kameratasche. Mithilfe des Schnittmusters TheJo von Farbenmix entsteht gerade eine gut gefütterte, flexible Hülle für meine Kamera. Mit dieser Hülle ist die Kamera allzeit bereit und kann bei Bedarf einfach in der Handtasche verstaut werden, ohne dass sie schlimme Kratzer erleiden muss.

Habt es fein!

Eda

PS: Ich lasse euch übrigens öfter auf meinen Näh-Tisch linsen. Vergangene Einblicke findet ihr unter folgendem Link: What’s on my sewing table?

Wenn ihr immer auf dem neuesten Stand über neue Blogposts auf Eda Lindgren sein möchtet, folgt mir doch auf Facebook oder Bloglovin :-)

Book-Love

Book-Love: „Bloggst du schon?! Step by step zum eigenen Kreativ-Blog“

24/06/2014

Bloggst du schon Buchrezension

Liest du noch oder bloggst du schon?

Bekannte Blogger aus den Bereichen DIY, Food und Lifestyle haben sich zusammengeschlossen, um in diesem Buch nicht nur aus dem Nähkästchen zu plaudern, sondern auch, um unzählige Tipps für Blog-Newbies zu sammeln.

Das Buch versucht dabei sehr umfassend vorzugehen: Von ganz grundsätzlichen Dinge wie die Namenfindung und rechtliche Bedingungen zum Designen des Blogs und der Komposition guter Bilder. Auch die uncoolen technischen Basics werden nicht ausgelassen und kommen nett verpackt daher, sodass das Selbsthosten des Blogs gar nicht mehr so kompliziert erscheint.

Natürlich bietet „Bloggst du schon?!“ auch eine ausführliche Begriffs-Übersicht, in der Trackbacks, Advertorials und Co newbie-gerecht erklärt werden.

Bloggst du schon technische Umsetzung

Butter bei die Fische: den ersten eigenen Blog auf die Beine stellen

Das farbenfrohe Buch bietet Blog-Interessierten einen leichten Start in die große Welt des Bloggens und schürt die Freude auf den ersten eigenen Blog. Leser, die schon etwas Erfahrung in Sachen Bloggen gesammelt haben, finden in „Bloggst du schon?!“ aber nicht viel Neues. Wenn du jedoch schon immer mal bloggen wolltest, dich bisher aber nicht getraut hast, dann ist dieses Buch die richtige Starthilfe!

Bloggst du schon dein erster Kreativ-Blog

Dennis Horn, Daniel Fiene: Bloggst du schon?! Step by step zum eigenen Kreativ-Blog. Mit Tipps von angesagten Bloggern.* Frechverlag GmbH. 95 Seiten. ISBN 978 3 7724 5891 0.

Willst du immer auf dem neuesten Stand über meine DIY-Anleitungen, Näh-Eskapaden und Bücher-Liebe bleiben? Dann folge mir doch per Bloglovin oder Facebook.

* Affiliate Link

DIY

Tutorial: Nadelkissen selbst nähen

20/06/2014

Nadelkissen selber machenIst es nicht niedlich? Endlich kann ich die Stecknadeln, bevor sie sich in Finger oder Zehen bohren, auf einem Nadelkissen in Zaum halten. Dieses simple Nadelkissen ist so kompakt und leicht, dass man es auch mit einem Stück Klettband an der Nähmaschine befestigen könnte – wenn man denn Klettband zur Hand hat. Hatte ich nicht. Und deswegen darf es sich auf dem Nähtisch gemütlich machen.

Wie ihr auch so ein kleines, aber feines Nadelkissen selbst nähen könnt, erfahrt ihr jetzt!

Ihr braucht folgende Materialien:

  • Etwas festeren Baumwollstoff
  • Eine gute Handvoll Füllwatte
  • Ein Stück dünne Pappe
  • Borten, Zackenlitze oder ähnliches zum Verzieren

Material Nadelkissen

Schritt 1:

Zunächst schneidet ihr die Stoffteile und die Pappe zu. Die Grundfläche meines Kissens beträgt 5cm x 10cm. Schneidet also ein Stück Pappe in dieser Größe zu.

Folgende Stoffteile müssen für ein Nadelkissen mit zwei verschiedenen Stoffen zugeschnitten werden (inklusive 1cm Nahtzugabe):

  • Unterseite: 7cm x 12cm
  • Oberseite: ein Teil in der Größe 7cm x 6cm und eines in der Größe 7cm x 8cm (Wenn ihr für die Oberseite keine zwei verschiedenen Stoffe verwenden wollt, könnt ihr auch einfach zwei Teile mit der Größe 7cm x 12cm zuschneiden)
  • Rand: ein Teil in der Größe 5cm x 17cm

Puh! Ganz schön viel Kleinkram!

Schritt 2:

Zuerst fügen wir die zwei Teile für die Oberseite zusammen. Dazu legt ihr die Teile an den 7cm langen Kanten rechts auf rechts aufeinander. Näht sie mit einer Nahtzugabe von 1cm zusammen. Im Folgenden verwende ich immer eine Nahtzugabe von 1cm.

Wenn ihr euer Nadelkissen mit Borten oder Bändern verzieren wollt, ist nun der beste Zeitpunkt, um diese zu platzieren.

Oberteile Nadelkissen

Schritt 3:

Näht nun den Stoffstreifen für den Rand an den schmalen Kanten, rechts auf rechts aufeinander. Jetzt habt ihr einen schmalen Stoffring.

Nadelkissen Rand Oberteil

Schritt 4:

Legt die Oberseite und den Stoffring rechts auf rechts bündig aufeinander. Näht die beiden Teile aneinander. Näht aber jeweils nur bis zu den Nahtzugaben des Oberteils und nicht darüber hinaus (siehe Bilder!)

Nadelkissen Oberteil annaehenNadelkissen Nahtzugaben beachten

Schritt 5:

Näht nun die übrigen Seiten des Oberteils wie im vorigen Schritt am Stoffring fest. So verfahrt ihr auch mit der Unterseite. Nur hier lasst ihr eine der schmalen Seiten als Wendeöffnung offen.

Nadelkissen naehen

Schritt 6:

Wendet eure Kissenhülle nun auf rechts. Schiebt zunächst das Stück Pappe durch die Öffnung, damit die Unterseite des Kissens stabiler wird. Dann könnt ihr das Kissen mit der Füllwatte befüllen, arbeitet besonders die Ecken eures Kissens gut aus.

Wenden Nadelkissen

Schritt 7:

Im letzten Schritt verschließt ihr die Wendeöffnung mithilfe eines Matratzenstiches oder eurer Nähmaschine.

Fertig ist euer ganz persönliches Nadelkissen! Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen :)

Nadelkissen DIYNadelkissen Tutorial

Willst du immer auf dem neuesten Stand über meine DIY-Anleitungen, Näh-Eskapaden und Bücher-Liebe bleiben? Dann folge mir doch per Bloglovin oder Facebook.

What i made

What i made: Die Kuschel-Katzen sind los!

18/06/2014

Kuscheltiere selbst naehen

Ahoi ihr Lieben,

neulich zeigte ich euch die Anfänge meines ersten selbst genähten Kuscheltieres. Es ließ sich auch schon erahnen, was es werden wird, nämlich eine kleine, niedliche Katze zum Liebhaben! Nun ist das gute Stück endlich fertig (und während ich diesen Post schreibe, wurde sie auch schon längst mit viel Freude verschenkt)!

Katze naehen

Eigentlich ist so ein Kuscheltier ja kein Näh-Projekt für warme Sommertage. Da hält man sich von sämtlichen wärmenden Stoffen gerne fern. Aber ich finde die Kuschelmieze so süß, ich kann es kaum abwarten, eine weitere Katze zu verschenken :) Und mit diesen Worten verabschiede ich mich auch schon wieder in Richtung Park, die letzten Sonnenstrahlen des Tages einsammeln!

KuschelmiezePS: Die Anleitung und das Schnittmuster für die Kuschelmieze stammen übrigens vom Kreativlabor Berlin.

Willst du immer auf dem neuesten Stand über meine Näh-Eskapaden und Bücher-Liebe bleiben? Dann folge mir doch per Bloglovin oder Facebook.

 

Book-Love Happy Sunday

Happy Sunday – Meine liebsten Bücher für schöne Stunden

15/06/2014

Ahoi ihr Lieben,

es ist das eingetroffen, was wir alle befürchtet hatten: der Sommer hat uns wieder verlassen. Zumindest hier oben im Norden ist wahrlich kein Wetterchen zum Sonnenstrahlen sammeln. Während der Bikini ein langes Gesicht macht, brühe ich mir in aller Ruhe einen Chai Tee auf, lümmele mich in meinen Lieblings-Sessel und lasse mich von einem Buch in ferne Fantasie-Welten entführen.

Meine liebsten Bücher für erholsame Sonntage im Sessel

Wenn ihr auch Lust auf einen ruhigen Sonntag Vormittag mit einem guten Buch habt, kann ich euch diese drei wunderbaren Exemplare sehr ans Herz legen:

Buecher fuer schoene Sonntage.jpg

Erich Fromm “Die Kunst des Liebens”

Beginnen wir mit dem größten Thema: der Liebe. Der Psychoanalytiker Erich Fromm diskutiert in diesem gesellschaftskritischen Buch aus dem Jahre 1956 das Thema aller Themen. Dabei dreht und wendet er die Liebe und betrachtet sie von allen Seiten mit scharfem Blick. Er betrachtet die Elternliebe, die Eigenliebe, die erotische Liebe und noch viel mehr. Dabei räumt er mit falschen Vorstellungen auf und hängt diesen stellenweise selbst an.

“Die Kunst des Liebens”* ist gut zum…

  • Schmökern und blättern
  • Verweilen
  • Reflektieren, nachdenken und philosophieren
  • Im Kopf behalten und immer wieder in die Hand nehmen

Eva Lohmann “Kuckucksmädchen”

Und mit der Liebe geht es auch gleich weiter. Erich Fromm hätte seine Freude an der Analyse des Konzepts von Liebe, das Eva Lohmann hier zeichnet. Denn ihre Protagonistin Wanda bekommt mit ihren 30 Jahren die große Panik: War’s das schon in Sachen leben und lieben? Geht’s nicht noch besser? Statt wie ihre Freunde genügsam ein gemütliches Nest zu bauen, rennt Wanda erstmal blind davon und hinterlässt einen ganz schön großen Scherbenhaufen.

Einen kleinen Einblick über Wandas Irrungen und Wirrungen bekommt ihr hier von der Autorin höchstpersönlich:

“Kuckucksmädchen”* ist gut zum…

  • Reinfühlen
  • Wiedererkennen
  • Dazulernen
  • Froh sein

Stephen Chbosky “The Perks of Being a Wallflower”

Es hat den Anschein, dass der Protagonist Charlie die gewöhnlichen Probleme eines Teenagers hat: Probleme mit den Mädchen, keine oder die falschen Freunde. Doch das größte Problem hat er mit sich selbst. In Briefen an einen imaginären Freund tasten sich vergangene, viel zu lange unterdrückte Probleme hervor, die so gar nicht durchschnittlich sind. Und bei alldem versucht Charlie, seine Rolle im Leben zu finden und seine neuen Freunde zu unterstützen, ihr Leben ganz genau so zu leben, wie sie es sich erträumen.

“The Perks of Being a Wallflower”* ist gut zum…

  • Mitfiebern
  • Reinstürzen und in einem Rutsch durchlesen
  • Sich verzaubern lassen
  • Nach dem letzten Satz glücklich zurückbleiben und gar nicht mehr in die Realität wollen

Macht euch einen schönen Sonntag, ob mit oder ohne Sonnenschein!

Willst du immer auf dem neuesten Stand über meine Näh-Eskapaden und Bücher-Liebe bleiben? Dann folge mir doch per Bloglovin oder Facebook.

* Affiliate Link

Book-Love

Gewinnspiel für Näh-Verliebte – die Auslosung

12/06/2014

Gewinnspiel Buecher Teilnehmer.jpg

Ahoi ihr Lieben,

kürzlich habe ich begonnen, mich mit den Themen Minimalismus und Konsum-Überreizung auseinanderzusetzen. In dem Rahmen habe ich euch gefragt, was eure Lieblings-Aktivitäten oder -Dinge sind, die ihr niemals aus eurem Leben verbannen könntet. Unter allen Antworten habe ich ein Bücher-Paket verlost und gestern hat die Losfee endlich einen Namen aus dem Topf gezogen. Und es ist…Trommelwirbel…

Gewinnspiel Buecher Gewinner

Daniela vom Blog „Siebenkilopaket“ hat das Glück auf ihrer Seite und bekommt nun das Bücher-Paket! Herzlichen Glückwunsch, liebe Daniela! Und allen Teilnehmern, die nicht gewonnen haben, danke ich ganz ganz herzlich für ihre Teilnahme, die lieben Kommentare und den interessanten Input zum Thema Minimalismus!

Habt es gut!

Eda

 

DIY

Masking Tape – drei schnelle Bastel-Ideen

11/06/2014

Ich mach‘ mir die Welt – widdewidde wie sie mir gefällt …

und zwar mit Masking Tape! Regelmäßig landet ein neues Exemplar dieser kunterbunten Klebebänder in meinem Einkaufskprb. Mittlerweile habe ich eine beachtliche Sammlung angelegt, mit der ich nicht nur Geschenke und Briefe verziere, sondern auch alles, was mir in der Wohnung in den Weg kommt.

Es folgt ein kleiner Einblick in die Einsatz-Orte meiner Masking Tapes.

Masking Tape im Kampf gegen die Monotonie

1. Eintönige Kabel verzieren

Masking Tape Ladegeraet iphone 5 Eda Lindgren

Ein weißes Smartphone-Ladegerät – das kann ja jeder! Meines ist nun mit gepunktetem Klebeband verziert. Es sieht nicht nur hübscher aus. Nein, nun ist es unverwechselbar und fällt bei der panischen Suche viel schneller ins Auge.

2. Masking Tape als Ersatz für Bilderrahmen

Masking Tape Bilderrahmen Eda Lindgren

Bilderrahmen sind irgendwie nicht so mein Ding. Ich habe zwei drei Rahmen für Postkarten, das war es aber auch. Größere Rahmen kommen mir nicht ins Haus. Bilder ohne alles an die Wand kleben, sieht aber auch eher einsam aus und deswegen rahme ich meine Bilder neuerdings bunt ein. Das bringt Farbe in die Wohnung und wenn man das Tape über hat, kann man es ratzfatz austauschen. (Der tolle Reh-Print ist übrigens vom DaWanda-Shop „Eulenschnitt“)

3. Bunte Girlanden

Masking Tape Girlande basteln Eda Lindgren.jpg

Tuer Girlande Eda Lindgren

Lichterketten, Girlanden…überall hängt bei mir etwas rum. Die Küchentür hat ganz neuen Schmuck bekommen. Und zwar eine niedliche, zarte Girlande aus Garn und Masking Tape. Die Girlande ist in Lichtgeschwindigkeit selbst gebastelt und bringt einen Hauch Farbe an die Küchentür.

Was stellt ihr mit Masking Tape an? Ich freue mich immer über neue Inspiration, wo ich meine Tapes noch einsetzen kann. Denn sie sind viel zu schön, um sie nur im Regal anzuschmachten!

Willst du immer auf dem neuesten Stand über meine Näh-Eskapaden und Bücher-Liebe bleiben? Dann folge mir doch per Bloglovin oder Facebook.