Monthly Archives

Dezember 2013

DIY

Weihnachts-Zeit ist Häkel-Zeit

25/12/2013

IMG_0077

Eine Decke aus vielen, bunten Granny Squares ist ein reichlich großes Projekt für eine Näh-Anfängerin wie mich. Die Feiertage bieten sich an, rund um die Uhr die Häkel-Nadel in der Hand zu haben. Ich entschied mich für die Farben bordeaux, mint und creme. Bisher schaut mein Vorhaben so aus:Granny Square Collage

Habt ihr Tipps für Tutorials, Videos etc. für Häkel-Anfänger?

Book-Love

Leseliste für die Weihnachts-Feiertage

23/12/2013

Lesen an Weihnachten

Wenn der Schnee über die Feiertage schon ausbleibt, dann muss wenigstens die Lektüre etwas auf klirrende Kälte und weiße Flocken abgestimmt werden. Neben meinem aktuellen Buch „Die amerikanische Nacht“ habe ich mir für Weihnachten drei nordisch angehauchte Bücher ausgesucht:

  • Marisha Pessl „Die amerikanische Nacht“
  • Astrid Lindgren „Pelle zieht aus und andere Weihnachtsgeschichten“
  • „Kleine Elche im Schnee: Weihnachtsgeschichten aus Schweden“
  • „Jul-Morde: Skandinavische Weihnachtskrimis“

Wie verbringt Ihr die Feiertage, stimmt Ihr euch auch mit entsprechender Lektüre darauf ein?

Book-Love

Aktuelle Lektüre: Alice im Wunderland & Die amerikanische Nacht

22/12/2013

IMG_0060

„Alice im Wunderland“ lese ich immer mal wieder in der Weihnachtszeit. Dieses Jahr aber erstmals als EBook, denn die wundervolle Ausgabe „The Annotated Alice: The Definitive Edition“ im Großformat mit den Originalzeichnungen ist viel zu schwer (und viel zu wertvoll) für lange Bahnfahrten.

Auf „Die amerikanische Nacht“ von Marisha Pessl habe ich ganz besonders gefreut. Denn ihr Debüt „Die alltägliche Physik des Unglücks“ gehört zur Riege meiner liebsten Bücher. Es erschien bereits 2007, sodass ich ganze sechs Jahre auf ein neues Werk von ihr warten musste. Laut meinem ersten Eindruck hat sich die lange Wartezeit aber gelohnt.

Zu Pessls aktuellem Werk gibt es übrigens auch eine interaktive Seite, auf der man selbst Detektiv spielen kann: „Die amerikanische Nacht“.

Lewis Carroll: Alice im Wunderland. Kindle Edition. 112 Seiten.

Marisha Pessl: Die amerikanische Nacht. S. Fischer. 800 Seiten. ISBN: 978-3100608048.

Allgemein

Enie’s Russischer Zupfkuchen

17/12/2013

Kennt ihr die TV-Sendung „Sweet & Easy – Enie backt“? Dort stellt Enie van de Meiklokjes thematisch sortiert viele süße und herzhafte Back-Rezepte vor, die sehr leicht nachzubacken sind. Zur Sendung gibt es natürlich auch ein liebevoll gestaltetes gleichnamiges Backbuch. Das Rezept für den heutigen Kuchen habe ich aus eben diesem Buch.

(Ein Bild des Kuchens muss ich leider nachreichen. Meine Kamera hatte leider einen kleinen Unfall :( )

Zutaten für den Mürbeteig

  • 375g Weizenmehl
  • 40g Kakaopulver
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 200g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1
  • 200g weiche Butter

Zutaten für die Füllung

  • 500g Magerquark
  • 200g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 250 g flüssige Butter

Die Mengenangaben sind für eine Springform mit 26cm Durchmesser gedacht.

Und so geht’s:

Zuerst bereitet Ihr den Mürbeteig zu. Dafür vermischt Ihr das Mehl, den Kakao und das Backpulver in einer Schüssel. Dann kommen die übrigen Zutaten dazu. Aus den Zutaten knetet Ihr nun mit den Knethaken des Handrührgeräts einen glatten Teig. Diesen formt Ihr zu einer Kugel, packt ihn mit Frischhaltefolie ein und legt ihn ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank.

Heizt den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor und fettet eure Springform gut mit Butter ein. Ungefähr 3/4 des Mürbeteiges breitet Ihr auf dem Boden und am Rand der Springform aus. Der Rand sollte ungefähr 2cm hoch sein. Den restlichen Teig legt Ihr wieder kalt.

Um die Füllung zuzubereiten, verrührt Ihr alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einer cremigen Masse. Diese Masse füllt Ihr in die Springform und streicht sie glatt. Den Rest des Mürbeteigs rollt Ihr auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus. Zupft ihn in Stücke und verteilt diese vorsichtig auf der Füllung. Nun darf der Kuchen im Backofen auf dem Rost auf mittlerer Schiene für ungefähr 55 bis 60 Minuten backen. Danach lasst Ihr den Kuchen in der Springform auf einem Kuchenrost abkühlen.

Das war es schon! Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Backen und Genießen.

Aus: Sweet & Easy – Enie backt. Tre Torri Verlag. ISBN: 978-3941641846. S. 120f.

Book-Love

Book-Love: Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen

15/12/2013

SONY DSC

Kreative leben in einer Welt voll Coolness, Trends und vermeintlich ständiger guter Laune. Die Jagd nach der nächsten hippen Idee und den angesagten Gadgets der Zukunft birgt einen Nährboden für Überarbeitung, Selbstzweifel und die Angst vor ausbleibenden Ideen.

Das Buch von Frank Berzbach zerrt den Leser aus seiner rasanten, extrovertierten Welt und zwingt ihn, einen Blick auf sein Innerstes zu werfen.

Innen Buch Die Kunst ein kreatives Leben zu führen

Aus Achtsamkeit entsteht Entschleunigung

Die übergreifende Thematik des Buches ist die Achtsamkeit. Der Autor fordert den Leser auf, zu reflektieren, an welchem Ort und unter welchen Umständen die persönliche Kreativität entsteht. Darüber hinaus regt er dazu an, die eigene Lebensführung zu hinterfragen: Er stellt verschiedene Perspektiven auf das Leben und die Kreativität aus der antiken und modernen Philosophie vor. Der große Anker seines Ansatzes ist aber der Buddhismus.

Berzbach orientiert sich an Bernard Glassmans Buch ‚Anweisungen für den Koch’, wenn er erklärt, dass jedes Vorankommen, jede Veränderung und jede Arbeit mit einem Prozess der Reinigung und Ordnung beginnt. Weiter plädiert der Autor für eine Entschleunigung des Lebens und mehr Raum für Pausen. Damit meint er aber keinesfalls weniger Arbeit:

Vordergründig glauben wir oft, wir seien gestresst, weil wir so viel zu erledigen haben. Wenn wir genauer hinschauen, stellen wir aber fest, dass wir eigentlich unter einem zu aktiven Geist leiden, dem ständig etwas Neues einfällt, was es angeblich noch zu tun gilt. Wir fühlen uns getrieben, hektisch, unruhig und schaffen es nicht, für Ruhepausen zu sorgen. (S. 29.)

Entschleunigung bedeutet also nicht weniger Arbeit, sondern Achtsamkeit und Bewusstsein. Schon Thomas Mann wusste ob der Wichtigkeit von Arbeit:

Arbeit ist schwer, ist oft genug ein freudloses und mühseliges stochern; aber nicht arbeiten – das ist die Hölle. (S. 43)

Innen Die Kunst ein kreatives Leben zu führen

Die Wichtigkeit der inneren Einstellung

Die Botschaft des Buches ist nicht nur für Kreative nützlich, sondern auch für die Gestaltung des Lebens im Allgemeinen: Zufriedenheit und Erfüllung sind von der eigenen, inneren Einstellung abhängig, nicht von der Außenwelt. Wir haben unser Vorankommen, Zufrieden sein und individuelles Glück also selbst in der Hand beziehungsweise in der Seele.

 Das Werk spricht nicht nur den Geist an, es ist vielmehr eine Reise für alle Sinne. Die Haptik ist eine Entdeckungsreise für die Finger, die grafische Gestaltung ist eine Wohltat für die Augen. Das Credo der Achtsamkeit findet sich auch in der Herstellung des Buches wieder, denn es wurde auf ökologisch nachhaltig produziertes Papier gedruckt.

Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen ist ein kleines Prachtstück zum Schmökern, Verweilen, Genießen, Gedanken schweifen lassen, Durchatmen und Inspirieren lassen.

Frank Berzbach: Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen. Verlag Hermann Schmidt. ISBN:978-3874398299. 192 Seiten.

Fotos: © Verlag Hermann Schmidt

What's on my sewing table?

What’s on my sewing table? Dezember

08/12/2013

Nähen Deer and Doe Short Chataigne Jeans

 

Endlich habe ich das anscheinend perfekte Schnittmuster für Shorts gefunden! Wie perfekt die Short Chataigne von Deer and Doe wirklich ist, wird sich noch zeigen. Denn bisher habe ich die Teile für die Version mit dem Wellen-Saum erst zugeschnitten. Der Stoff ist ein kräftiger Denim in wunderbar sattem königsblau.

Nähen Papercut Patterns Sloppy Josephine Strick

 

Für kuschelige Abende auf dem Sofa nähe ich das Sloppy Josephine Tee von Papercut Patterns. Dazu habe ich einen schwarz-weiß gestreiften Strick-Stoff aus Baumwolle gekauft, der unfassbar weich ist.

 

Welche Projekte liegen gerade auf eurem Näh-Stapel?

Allgemein

What’s in my bag? Dezember

06/12/2013

What's in my bag Dezember

In der aktuellen Lieblings-Tasche tummeln sich im Dezember:

  1. Ein selbstgenähtes Kosmetiktäschchen.
  2. Fishermans Friend mint.
  3. Diverser Kleinkram: Kugelschreiber, Knicklichter.
  4. Der obligatorische schwarze Regenschirm.
  5. Handschuhe mit Schleife.
  6. Der Geldbeutel von COS.
  7. Ein Kindle.
  8. Der Wegweiser „Online-Journalismus“ von Nea Matzen.